Braunkehlchen Lahn-Dill

Foto: Erich Thielscher, piclaese.de
Foto: Erich Thielscher, piclaese.de

Seit mehreren Jahrzehnten beobachten Ornithologen, dass die Bestände der Braunkehlchen immer weiter abnehmen – auch in den Schutzgebieten! Dieser ehemals weit verbreitete Wiesenvogel ist heute vom Aussterben bedroht und man sieht ihn nur noch in wenigen Landesteilen. Über 70 % des hessischen Bestandes brüten im nördlichen Lahn-Dill-Kreis. Darum wird sich das Schicksal der hessischen Braunkehlchen auch im Lahn-Dill-Kreis entscheiden. Seit einigen Jahren werden biotopverbessernde Maßnahmen zum Schutz der Braunkehlchen durchgeführt, die auch schon erste kleinere Erfolge zeigen.

Trotzdem verlieren immer noch 20 bis 50 % (lokal sogar noch mehr) der Brutpaare, durch eine zu frühe Bewirtschaftung der Flächen ihre Nester.

Im Rahmen des Projekts sollen Landwirte zusätzlich und ganz unbürokratisch unterstützet werden, die Nester der Braunkehlchen zu schützen. Deswegen bekommen alle Landwirte im LDK, die auf ihren Flächen Braunkelchenbruten haben und die nachgewiesenen Neststandorte bis zum Ausfliegen (spätestens 15.07.) von der Mahd bzw. Nutzung ausnehmen, eine „Dankeschön“ - Prämie von 30 € je Brutpaar. Jeder Spender – also auch Sie! - bekommt vom Träger des Projekts eine Urkunde mit dem groben Neststandort der "eigenen" Braunkehlchen (natürlich erst nach dem Ausfliegen), die durch Ihre Unterstützung erfolgreich ihre Jungen großziehen konnten.

Näheres zu den Braunkehlchenpaten finden Sie hier. [565 KB]

Die Stiftung konnte dieses Projekt 2017 mit einer Spende unterstützen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen